1 2 3 4
Willkommen in der Sonnentauschule Obertshausen

Ein weiteres Highlight im diesjährigen 50. Jubiläumsjahr der Sonnentauschule war die Projektwoche mit einem Sommerfest als Abschluss. In allen Projekten haben die 255 Schülerinnen und Schüler mit Neugier, Kreativität und Ausdauer gearbeitet und neue Erfahrungen gemacht. Die Ergebnisse aus den Projekten sprechen für sich und begeisterten am Freitagnachmittag bei der Präsentation im Rahmen des Sommerfestes alle Besucher.

Statt Lesen, Schreiben und Rechnen beschäftigten sich die Schulkinder unter anderem, mit der Zauberei, studierten ein eigenes kleines Musical zu Schlagerhits der 60er und 70er Jahre ein oder bauten Kreationen aus Steinen, Müll oder Regips. Beim Koch- und Backprojekt wurden unterschiedlichste Rezepte ausprobiert, während im Wellness einfach nur die Entspannung für Körper und Geist im Vordergrund stand. Am Abschlussfest brachte sich jede AG mit einer Aufführung, Ausstellung oder einem Mitmach-Angebot ein. In allen Projekten wurde auch in irgendeiner Form das 50jährige Schuljubiläum thematisiert. So wurde auf der Festbühne außer den Schlagern ein Jubiläumssong gesungen, in einer Modenschau präsentierten kleine Designer selbst gestaltete Kleidungsstücke und Zaubertricks konnten bestaunt werden. „Ein Ziel der Projektwoche ist es, unseren Schülerinnen und Schülern neue Freizeitmöglichkeiten und mögliche Hobbys vorzustellen sowie verborgene Talente zu entdecken“, erklärte Schulleiter Herr Mischa Sendelbach. „Außerdem würden durch die jahrgangsgemischten Projektgruppen das soziale Klima und das Miteinander an der Schule weiter gefördert werden.“ Zur Dokumentation der unterschiedlichen Projekte erstellte eine Projektgruppe kleine Dokumentarfilme über die Entwicklung in den verschiedenen Projektgruppen. Zukünftige Zeitungsreporter erprobten sich dagegen bei der Redaktion der "Sonnentau-Post" und trugen zur Erstellung einer Jubiläumsausgabe im Zeitungsprojekt bei. Alle gedruckten Ausgaben wurden per Bauchladen an die zahlreichen Festgäste verkauft. Bei so viel Engagement von Seiten der Schüler- und Lehrerschaft wollten die Eltern nicht nachstehen. Neben der Bewirtung mit Speisen und Getränken zum Fest organisierte der Schulelternbeirat eine riesige, heißluftbetriebene Rutschbahn. Diese sorgte zusammen mit den Spielangeboten für viel Bewegungsspaß bei allen Schulkindern und jüngeren Gästen. Bei so viel Bewegung und den schwülwarmen Temperaturen fand das "Wassereis-Angebot" selbstverständlich reißenden Absatz. Vom Gewinn des Festes wird ein Kinder-Mitmach-Konzert für die letzte Veranstaltung des Jubiläumsjahres im November organisiert: den "Adventsbummel" durch die Schule. Ein prominenter Kindermusiker hat der Musikalischen Grundschule im Rembrücker Weg bereits sein Kommen zugesagt.